Laptop laden im Wohnmobil

Arved Elektrik im Wohnmobil, Equipment, Leben im Van, Wohnmobil-Ausbau Leave a Comment


Laptop laden im Wohnmobil

Elektrische Energie ist im Wohnmobil oder Campervan stets ein begrenzt verfügbares Gut- daher ist es wichtig, keinen Strom zu verschwenden. Wer seinen Laptop oder MacBook über einen Inverter und sein normales Ladegerät für 230 Volt lädt verschwendet dabei zwangsläufig Energie. Hier erfährst Du, wie wir unsere Laptops im Van laden und was Du beachten solltest!

Laptop im Wohnmobil laden – worauf muss ich achten?

Laptops haben im vergleich zu den meisten anderen Verbrauchern, welche man so dabei hat, einen deutlich größeren Akku und verbrauchen auch mehr Energie, als das beispielsweise bei Smartphones, Ebook-Readern oder Tablets der Fall ist. Zum Vergleich: der Akku des schon recht großen Iphone XS Max speichert eine Energie von 12 Wattstunden (Wh). Das MacBook Pro (2018) hingegen speichert mit 58 Wh mehr als viermal so viel Energie. Du siehst: Allein die Energiemenge, welche in Laptopakkus steckt, ist deutlich größer als jene anderer elektronischer Geräte, die im Wohnmobil geladen werden.

Außerdem werden Laptops in der Regel nur mit Ladegeräten für den Hausgebrauch ausgeliefert, also für 230 Volt Wechselspannung. Diese Ladegeräte können wir an unseren 12V im Campervan so natürlich nicht benutzen. Uns bleiben daher zwei Lösungen, auf die wir im Folgenden näher eingehen.

12V oder 230V zum Laptop laden im Wohnmobil?

Da die benötigte Ladespannung sich je nach Laptop-Modell sehr unterscheidet brauchen wir für die meisten Modelle ein spezielles Ladegerät, wobei wir zwei unterschiedliche Optionen haben:

Laptop im Wohnmobil mit 12V laden

Um den Laptop im Campervan direkt über den 12V-Anschluss (per Zigarettenanzünder oder über die Zweitbatterie) zu laden, benötigen wir für die meisten Laptop-Modelle ein Universal-Ladegerät, welches über einen passenden Stecker-Adapter und eine einstellbare Ladespannung verfügt. Das hier gezeigte Modell sollte für die meisten nicht-Apple-Produkte passen. Überprüfe im Zweifelsfall aber noch einmal die Kompatibilität genau (Stecker + Ladespannung).

Sonderfall USB-C (z.B. MacBook Pro)

Laptops, welche zum Laden einen USB-C-Anschluss haben, kannst Du z.B. über einen USB-Adapter im Zigarettenanzünder oder über eine fest installierte USB-Steckdose direkt laden. Dies ist natürlich die einfachste und vom Wirkungsgrad her beste Option, hat aber einen Nachteil: die Spannung der USB-Steckdose beträgt nur 5V, was z.B. für Smartphones vorgesehen ist. Für die Laptops, die mit USB-C geladen werden, liefern die richtigen Ladegeräte jedoch bis zu 20 Volt.

Kann ich mein MacBook jetzt direkt an der USB-Steckdose laden?
Ja, allerdings wird es deutlich länger dauern als mit einem richtigen USB-C-Ladegerät (z.B. das normale Apple Ladegerät am 230V-Inverter) oder mit Hilfe eines dafür vorgesehenen USB-C-Ladeadapters. Normale, z.B. für Smartphones vorgesehene USB-Adapter liefern rund 2 Ampere bei 5V, das entspricht 10 Watt. Ein MacBook-Ladegerät hat allerdings zwischen 60 (Original-Ladegerät) und 40 Watt- also 4-6x so viel Leistung. Dies erhältst du am Zigarettenanzünder nur mit einem solchen Spezial-USB-C-Adapter.

Laptop im Wohnmobil mit 230V laden

Um Laptops im Wohnmobil zu laden, für welche es kein Ladegerät mit 12V-Anschluss gibt, bleibt nur noch der Weg über 230V. In dem Fall kann das Laptop-Ladegerät für den Hausgebrauch weiterhin verwendet werden, denn über einen Inverter wird dann aus den 12V der Bordbatterie 230 Volt Wechselspannung. Diese Umwandlung benötigt mehr Energie als das direkte Laden an 12V, ist aber für manche Laptop-Modelle (z.B. MacBook Air der älteren Generation) die einzige Option.
Solltest Du sowieso schon einen Inverter verbaut haben und hast Du ausreichend große Energiereserven (dies ist bei uns der Fall) so kann es auch die einfachere Variante sein, den Laptop im Van einfach immer über 230V zu laden. 
Beachte bei der Auswahl des Inverters, dass es dabei sogenannte „Reine Sinus-Inverter“ gibt, welche mit größerer Sicherheit für Laptop-Ladegeräte geeignet sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...